Home
Angebote
Erlebnisvorträge
Focusing
Was ist Focusing?
Focusingtraining
Focusingtherapie
Focusingübungen
Terminüberblick
Achtsamkeit
Entspannung
Supervision
Kursangebote
Seminare
Übungen
Gesundheitstipps
Links & Service
Über meine Person
Weg & Kontakt
Impressum

Focusingübung

Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, um einen Geschmack von Focusing zu bekommen. Spüren Sie in den Körper hinein, in den Bereich von Brust und Bauch und Hals. Schließen sie dabei die Augen, so geht es einfacher.

Setzen Sie sich nicht unter den Druck, dass irgend etwas Bestimmtes passieren muss. Beobachten Sie alles, was Sie nun wahrnehmen. Lauschen Sie nach Innen. Sie bemerken ihre Gedanken, spüren vielleicht Verspannungen und spüren auch ihre Gefühle. Beachten Sie ihre inneren Wahrnehmungen freundlich.

Lassen Sie alles genau so sein, wie es ist. Lassen Sei sich Zeit (mind. 1 Minute). Sie spüren Angenehmes und Unangenehmes in ihrem Körper.

Lassen Sie beides da sein, das Angenehme wie das Unangenehmen. Sind Sie freundlich zu all ihren Empfindungen und schenken Sie ihnen ihre Aufmerksamkeit. Seien Sie ohne Erwartungen. Schon hier kann es passieren, dass eine körperliche Erleichterung eintritt. Sie werden sehr wahrscheinlich etwas Vages in ihrem Bauch oder Brustraum spüren. Nehmen Sie damit Kontakt auf! Bleiben sie dabei.

Wie fühlt sich dieses Innere an? Wenn Sie nun die Qualität ihrer Empfindung beschreiben wollten, welche Wörter oder Bilder würden genau diese Empfindung wiedergeben? Seine Qualität lässt sich beschreiben wie "........". Warten Sie eine Weile, halten Sie den inneren Kontakt, ohne etwas Bestimmtes zu tun.. Es wird ein Weilchen dauern, bis sich Wörter oder Bilder gefunden haben . Bleiben Sie bei ihrem körperlichen Empfinden. Fühlt es sich schwer oder leicht an, ist es ein Druckgefühl oder eine Spannung, ein Kribbeln oder wie fühlt es sich an  Finden Sie ihre eigenen Wörter oder Bilder, die zu ihnen passen. Das körperliche Empfinden wird sich evtl. verstärken oder verändern oder es kommt noch mehr dazu. Bleiben Sie so nah als möglich bei diesem Spüren. Suchen Sie einfach nach einem Bild oder einem Wort, das das innere Empfinden am Besten beschreiben kann. Sie können das körperliche Gefühl noch fragen, was dies mit ihrem jetzigen Leben zu tun hat, wenn Sie dies möchten.

Warten Sie ab, geben Sie dem Körper Zeit, damit er antworten kann. Wenn Sie ein passendes Bild oder Wort für ihr Inneres gefunden haben, wird sich das körperliche Empfinden verändern. Sie werden tiefer durchatmen können, etwas erleichtert sein.

Was sehr wichtig ist, wir haben alle einen inneren Kritiker in uns, der das „Erlebte" gleich bewerten und kritisieren will. Hier sollten wir das Innere schützen und die kritischen Stimmen aus uns verbannen. Schützen Sie die neuen Gefühle, Bilder, Worte, die der Körper gebracht hat. Beenden Sie diese kleine Übung dann, wenn Sie es als angemessen empfinden.

Vielleicht kann es sinnvoll sein, einige Notizen aufzuschreiben, damit Sie den Focusingprozess nachvollziehen können. Sollten Sie bei diesem kleinen Focusingprozess Schwierigkeiten gehabt haben, ist dies nicht schlimm. Jeder kann Focusing erlernen. Aber jeder braucht dazu andere Bedingungen ( Entspannung, Begleitung, Ruhe..). Wenn sie Focusing erlernen möchten, dann empfehle ich Ihnen eine Focusingberatung oder das Focusingtraining.

 

 

Gesundheitspraxis  | info@psychohaas.de